Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

RadRoutenplaner Baden-Württemberg
Informationsportal zur Radverkehrsförderung

Projektpartner

NVBW - Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg mbH:

Der Radroutenplaner Baden-Württemberg ist ein Angebot der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg mbH (NVBW), finanziert aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg.

Er ist Teil der Bemühungen des Landes, die Verkehrsträger des Umweltverbundes besser untereinander zu verknüpfen und so eine leistungsfähige Alternative zum eigenen Auto bereitzustellen – auf alltäglichen Wegen ebenso wie in der Freizeit.

Die NVBW berät und unterstützt das Land Baden-Württemberg insbesondere bei der Wahrnehmung seiner Aufgaben für den Schienenpersonennahverkehr im Land, darüber hinaus auch bei der landesweiten Rad- und Fußverkehrsförderung und bei der Einführung innovativer Bedienformen im ländlichen Raum. Alle Informationen rund um die Angebots- und Serviceleistungen sowie die NVBW erhalten Sie unter https://www.nvbw.de.

bwegt              NVBW                                
Ministerium für Verkehr (VM):

Das Ministerium ist für die Themen rund um Mobilität, Straßenbau und Infrastruktur zuständig. Als Schwerpunktbereiche lassen sich benennen:

  • Mobilität und Verkehr (z. B. Planung, Bau und Erhaltung von Straßen und anderen Verkehrswegen und der Infrastruktur, Entwicklung innovativer Konzepte für eine nachhaltige Mobilität),
  • Regional- und Landesplanung und Baukultur (z. B. Gestaltung der Rahmenbedingungen für das Planen und Bauen im Land, Vermittlung übergeordneter städtebaupolitischer Ziele),
  • Nachhaltige Mobilität (z. B. Schutz vor Verkehrslärm, Förderung des Rad- und Fußverkehrs, Bürgerbeteiligung bei der Umsetzung von Infrastrukturprojekten; im Bereich des Radverkehrs stehen aktuell die Aufstellung des landesweiten RadNETZ Baden-Württemberg mit Schwerpunkt auf den überörtlichen Alltagsradverkehr sowie der RadSTRATEGIE als konzeptionelle und strategische Grundlage für die Radverkehrsförderung bis 2025 / 2030 im Vordergrund. Mit der Initiative RadKULTUR  wird der Spaß am und die Einfachheit des Fahrradfahrens vermittelt).

Das Ministerium erfüllt seine Aufgaben in enger Zusammenarbeit mit den anderen Ministerien und Behörden. Zu diesen gehören unter anderen die Regierungspräsidien und die Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg mbH (NVBW).

 

Ministerium für Verkehr           RadKULTUR Baden-Württemberg

LUBW Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg:

Die LUBW Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz ist das Kompetenzzentrum des Landes Baden-Württemberg in Fragen des Umwelt- und Naturschutzes, des Strahlenschutzes und der Produktsicherheit. Dabei liefern unterschiedliche Messnetze Daten über den Zustand von Luft, Wasser und Boden. Beobachtungen liefern Informationen über die Veränderungen in unserer Landschaft und über den Zustand von Fauna und Flora. Diese Daten und deren Bewertung gibt die LUBW an Politik und Verwaltung, an Unternehmen sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger weiter.

Als Grundlage für den Radroutenplaner Baden-Württemberg hat die LUBW im Auftrag der NVBW eine Datenbank zum landesweiten Radverkehrsnetz und ein Datenmodell entwickelt, die u. a. die dezentrale Datenpflege auf Kreisebene und die Qualitätssicherung ermöglicht. Der Datenbestand wird regelmäßig in den Radroutenplaner übernommen.

Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg (TMBW):

Wir sind Süden – Das Infoportal für Ihren Urlaub in Baden-Württemberg: www.tourismus-bw.de

Die Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg (TMBW) organisiert und koordiniert das Marketing für das Urlaubsland Baden-Württemberg.

Sie fördert den Tourismus in Baden-Württemberg beispielsweise durch ein übergreifendes Themen-Marketing oder durch die Bearbeitung von Querschnittsthemen (Barrierefrei, Service-Qualität, Familienferien). Sie bearbeitet die ausländischen Quellmärkte, organisiert Messeauftritte, nimmt Aufgaben der Marktforschung wahr und entwickelt Produkte (Kulturland). Die TMBW versteht sich als Dienstleister der Touristiker und touristischen Leistungsträger in den Kommunen, Landkreisen und Regionen.

Unterstützt wird das Projekt durch die kommunalen Landesverbände Baden-Württemberg, insbesondere den Landkreistag Baden-Württemberg:

Der Landkreistag ist der Verband der baden-württembergischen Landkreise. Die 35 baden- württembergischen Landkreise sind in ihm zusammengeschlossen und er ist wie der Städtetag Baden-Württemberg und der Gemeindetag Baden-Württemberg einer der drei Kommunalen Landesverbände.

  • Eintreten für die Wahrung der verfassungsmäßigen Rechte seiner Mitglieder, die gemeinsamen Interessen der Mitglieder gegenüber Land und Bund aber auch im Verhältnis zu Städten und Gemeinden zu vertreten,
  • Pflege des Erfahrungsaustauschs unter den Landkreisen sowie
  • Förderung des Verständnisses der Öffentlichkeit für die Aufgaben und Einrichtungen der Landkreise.

Konzeption, Gestaltung und technische Betreuung:

Mentz Datenverarbeitung GmbH (MENTZ):

MENTZ ist ein Systemhaus mit Hauptsitz in München, das Programme für Fahr-, Umlauf und Dienstplanung (DIVA) sowie Fahrplanauskunft im Internet (EFA) für nationale und internationale Verkehrsunternehmen entwickelt. Weitere Informationen zu MENTZ finden Sie unter https://www.mentz.net/

MENTZ Logo